Im Hinblick auf die momentane Schließung der Schulen ergibt sich heuer auch eine andere Verfahrensweise bezüglich der Schuleinschreibung in administrativer und pädagogischer Hinsicht. Mit kultusministeriellem Schreiben vom 16.03.2020 ergingen folgende Richtlinien an die Grund- und Förderschulen:

Die Schuleinschreibung an den bayerischen Grund- und Förderschulen findet grundsätzlich im dafür vorgesehenen Zeitraum statt. Die Schulen haben sich dazu bereits an die Erziehungsberechtigten gewandt, aber die persönliche Anmeldung des Kindes durch mindestens einen Erziehungsberechtigten ist nicht erforderlich. Die Erziehungsberechtigen melden ihr Kind für das Schuljahr 2020/21 telefonisch oder schriftlich, auch per E-Mail an und übermitteln der Schule die erforderlichen Anmeldeunterlagen fristgerecht auf dem Postweg, per E-Mail oder persönlich, falls die beiden ersten Optionen nicht möglich sind.

Die Pflicht zur Teilnahme der Kinder an einem Verfahren zur Feststellung der Schulfähigkeit entfällt. Im begründeten Einzelfall können von der Schule oder den Erziehungsberechtigten dafür jedoch auch organisatorische Lösungen gefunden werden, die den Anforderungen des Infektionsschutzes genügen.

Die Aufgabe der Schule, die Eltern im Vorfeld der Einschulung zu beraten, bleibt unberührt. Die Beratung erfolgt allerdings telefonisch und nur in Ausnahmefällen auf Wunsch der Eltern persönlich, stets im Hinblick auf die Anforderungen des Infektionsschutzes. Die Beratung betrifft vor allem auch die Erziehungsberechtigten der Kinder, die zwischen dem 01.07.2014 und dem 30.09.2014 geboren sind und zu den sogenannten Korridorkindern zählen. Der 14.04.2020 als diesjähriges Fristende für die schriftliche Erklärung der Erziehungsberechtigten zur Inanspruchnahme des Einschulungskorridors behält unverändert Gültigkeit.

Informationen, ob und gegebenenfalls in welcher Form den Erziehungsberechtigten Angebote zur Feststellung der Schulfähigkeit des Kindes zu einem späteren Zeitpunkt und nach Abschluss der administrativen Einschreibung gemacht werden können, sind mit Blick auf die allgemeine Lage zum Coronavirus derzeit leider nicht möglich.

Kultusministerium Bayern

Regierung von Schwaben

ISB

Staatsinstitut für
Schulqualität und Bildungsforschung

Bildungsbüro Kaufbeuren

Bildung im Ostallgäu

Staatliche Schulberatung in Bayern

 

Ansprechpartner Schwaben

 

Portal für Politische Bildung an bayerischen Schulen

BIOplus Ostallgäu

Angebote 
zur direkten Naturerkundung und Umweltbildung

für Schulen und Kindergärten im Ostallgäu

 

SMV-Portal

Unterstützungsportal für Schülerinnen und Schüler, die ihr Schulleben mitgestalten und mitverantworten wollen

Digitales Schulbuch Ostallgäu

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.