Aktuelle Infos

Stelle für Schulsozialpädagoginnen / Schulsozialpädagogen

Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus schreibt im Rahmen des Programms „Schule öffnet sich“ an allen Schularten Stellen für Schulsozialpädagoginnen / Schulsozialpädagogen (m/w/d) als Angehörige des pädagogischen Schulpersonals aus. Die Stellen sind in der Regel an einer Stammschule verankert und umfassen in ihrer Zuständigkeit mögliche weitere Schulen. Sie sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Die Arbeit einer Schulsozialpädagogin / eines Schulsozialpädagogen umfasst die klassen- und gruppenbezogene Präventionsarbeit im Rahmen der schulischen Werteerziehung und Persönlichkeitsbildung.

Dazu gehören beispielsweise die folgenden Kernaufgaben:

  • Gewalt- und Mobbingprävention
  • Werte- und Persönlichkeitsbildung
  • Prävention sexuellen Missbrauchs
  • Förderung der Gesundheit und Suchtprävention
  • Förderung von Partizipation und Demokratie
  • Förderungen der Integration von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund,
  • Dokumentation der Einsatztätigkeiten.

Als Formen und Methoden kommen zum Einsatz:

  • Konzeption und Durchführung von Kurseinheiten für Schülerinnen und Schüler mit Methoden der Gewalt-, Mobbing- und Missbrauchsprävention, der interkulturellen Arbeit, der Erlebnispädagogik und der Medienerziehung,
  • Mitwirkung bei Projekttagen, bei schulinternen Fortbildungen und Pädagogischen Tagen für Lehrkräfte sowie bei Veranstaltungen für Eltern,
  • Teilnahme als Begleitperson an Schülerfahrten.

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften (Bachelor)
  • gute Kenntnisse des bayerischen Bildungswesens mit seinen verschiedenen Schularten
  • Beherrschung sozialpädagogischer bzw. pädagogischer Methodik
  • Selbständigkeit und Konfliktfähigkeit
  • nachweisbare Erfahrungen im Projektmanagement und in der Teamarbeit

Die Stelle ist unbefristet; die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe TV-L S 11b.
Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Gemäß Art. 7 Abs. 3 BayGlG werden Frauen besonders aufgefordert, sich zu bewerben.
Die Stelle ist teilzeitfähig. Bei Interesse an einer Teilzeitbeschäftigung wird um Angabe des gewünschten Stundenumfangs gebeten.

Bitte übersenden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung, die neben den Studienab-schlüssen auch einen Lebenslauf, ggf. den Nachweis über Praktika und Arbeits-zeugnisse bezüglich der bisherigen einschlägigen Vorbeschäftigungen enthält.
Bewerbungen richten Sie bitte bis spätestens 05.12.2022 möglichst per E-Mail (max. 20 MB) an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  ggfls. auch in Papierform (bitte nur Kopien, da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgen kann) an die


Regierung von Schwaben
SG 43
Fronhof 10
86152 Augsburg

Wir suchen Schulsozialpädagoginnen/Schulsozialpädagogen für folgende Schule:
Befristet für die Dauer einer Elternzeit
Vollzeitstelle (40,1 Std./Woche) Grundschule Pforzen, mit einem weiteren Einsatz an den Grundschulen Waal, Jengen, Mauerstetten und Irsee, Landkreis Ostallgäu

Benötigen Sie noch weitergehende Informationen, schreiben Sie uns bitte an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Wir bitten Sie auch die Hinweise zum Datenschutz auf unserer Homepage zu beachten:
https://www.regierung.schwaben.bayern.de/mam/allgemein/datenschutz/datenschutz-personenbezogene-daten-bewerbung.pdf 

Stellenausschreibungen für andere Schularten (z.B. Gymnasien, Realschulen, Berufliche Oberschulen sowie Berufliche Schulen für Gesundheitsberufe) finden Sie ggfls. auf der Internetseite des Landesamts für Schule.

Schulische Angebote für geflüchtete Kinder aus der Ukraine

Alle Informationen hierzu finden Sie hier:

https://www.km.bayern.de/ukraine/informationen-zum-schuljahr-2022-23-deutsch.html

Informationen des Landkreises Ostallgäu:

https://integreat.app/ostallgaeu/de/ukraine 

Schulische Angebote:

  • Jahrgangsstufe 1-4: Die Kinder besuchen die Regelklassen der Grundschule im Sprengel. Die Anmeldung erfolgt direkt an der zuständigen Grundschule.
  • Jahrgangsstufe 5-9: Hier gibt es drei Möglichkeiten.
    • Schülerinnen und Schüler, die über so gute deutsche Sprachkenntnisse verfügen, dass sie dem Regelunterricht an den bayerischen Schulen bereits jetzt folgen und aktiv daran teilnehmen können, können als Regelschülerin bzw. Regelschüler aufgenommen werden. Die Aufnahme erfolgt ohne Aufnahmeverfahren an den bayerischen Mittelschulen, mit Aufnahmeverfahren (bspw. eine Aufnahmeprüfung) an den bayerischen Realschulen, Wirtschaftsschulen oder Gymnasien. Die Anmeldung erfolgt direkt an der jeweiligen Schule. Über die Aufnahme entscheidet die Schulleitung.
    • Auch die Aufnahme als Gastschülerin bzw. Gastschüler in Regelklassen (im Sinne der Schulordnungen) ist möglich. Dafür muss erkennbar sein, dass einzelne Kinder und Jugendliche mit ihren vorhandenen Deutschkenntnissen zeitnah dem Unterricht einer bestimmten Schulart mit Erfolg folgen können. Wird der Besuch einer Schulart angestrebt, an der eine Aufnahmeprüfung erforderlich ist (s. oben), muss zudem der entsprechende Bildungsstand vorhanden sein, um die erforderliche Aufnahmeprüfung bestehen zu können. Die Anmeldung erfolgt direkt an der jeweiligen Schule. Über die Aufnahme entscheidet die Schulleitung.
    • Für Schülerinnen und Schüler, die die deutsche Sprache gerade erst erlernen oder bisher lediglich über geringe Kenntnisse des Deutschen verfügen, wird im Schuljahr 2022/2023 ein passgenaues Angebot der Integration eingerichtet, die sog. „Brückenklassen“.
      • Die Anmeldung für eine Brückenklasse erfolgt über die Steuerungsgruppe: Bitte schreiben Sie für die Anmeldung eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und geben folgende Informationen an: Vorname, Name, Adresse, Telefonnummer, Kontaktperson mit Kontaktdaten
    • Hat eine Ukrainerin oder ein Ukrainer das 15. Lebensjahr vollendet, stehen ihr bzw. ihm verschiedene Möglichkeiten der schulischen und ggf. außerschulischen Bildung zur Verfügung. Dabei ist zu unterscheiden, ob sie oder er in Bayern noch schulpflichtig ist oder nicht

Mittlerer Schulabschluss an der Mittelschule ab 2023: Anpassung an den LehrplanPLUS

Ab dem Schuljahr 2022/2023 kommen für den Mittleren Abschluss an der Mittelschule neue Prüfungsformate zum Einsatz. Dies betrifft die zentral und die schulintern gestellten Prüfungen, die unter Berücksichtigung der Kompetenzorientierung und der neuen Lehrplaninhalte angepasst wurden.

https://www.isb.bayern.de/mittelschule/leistungserhebungen/mittlerer-schulabschluss-an-der-mittelschule/hinweis_pruefung_lpplus_msa/ 

MINT: Kostenfreie Projekttage für Mittelschulen in Bayern

die Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.V. (IJF) unterstützt Lehrkräfte mit ihren Angeboten in den MINT-Disziplinen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik).
Für Mittelschulen bietet die Initiative folgende kostenfreie Projekttage an:

  • Bionik und Leichtbau
  • Erneuerbare Energien
  • Mensch und Gesundheit
  • Gesundheitstechnologien - digital erleben


IJF-Projekttage fördern praxisorientiert Kompetenzen von Schüler*innen im Bereich Naturwissenschaft,
Technik und IT. Sie bieten Einblicke in die Arbeitswelt der Zukunft (Berufsorientierung).
Übersicht: https://www.initiative-junge-forscher.de/lehrkraefte/ 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.